Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?

Je nach Auswahl stellen wir unsere Preise im Shop für Sie inkl. der gesetzlichen MwSt., d.h. in brutto oder ohne der gesetzlichen MwSt., d.h. in netto dar.
Wir geben die Mehrwertsteuersenkung zu 100 % an Sie weiter !!!

Textilumreifungsband aus Polyesterfäden

Weitere Unterkategorien:

Textilumreifungsband zur Sicherung von Gegenständen auf Paletten, Polyester Fadenband

Wenn Gegenstände zum Transport verpackt werden müssen, dann muss die Verpackung derart gestaltet sein, dass die Ware einerseits nicht selbst beschädigt wird und andererseits muss auch darauf geachtet werden, dass durch herunterfallende Teile keine am Transport beteiligten Personen verletzt werden.

Gerade wenn Paletten verladen werden müssen, sollten die Gegenstände, welche auf der Palette transportiert werden sollen nicht lose darauf stehen. Würden sie frei stehend auf der Palette transportiert, würden die Waren bereits auf den ersten Metern der Fahrt verrutschen oder herunterfallen. Daher gibt es mehrere Möglichkeiten, Waren auf Paletten zu befestigen und damit auch zu sichern. Eine dieser Möglichkeiten ist die Umreifung mit einem Textilumreifungsband.

Das Textilumreifungsband zur Sicherung der Transportgüter

Ein Umreifungsband zur Sicherung von Transportgütern auf einer Palette wird insbesondere dann eingesetzt, wenn sich große oder auch sehr schwere Waren auf der Palette befinden. Das Textilumreifungsband wird dabei um die gesamte Palette gelegt und mit einem Umreifungsgerät gespannt und gesichert. Dabei kann das Textilumreifungsband dazu genutzt werden, Ecken und Kanten zu umreifen oder es wird mittig zur Ladungssicherung angesetzt.

Wird das Textilumreifungsband mittig angesetzt, können die Bänder auch überkreuzt angebracht werden. Dadurch wird erreicht, dass sich auf allen vier Seiten ein Textilumreifungsband befindet und die Ware an keiner Seite herunterfallen kann. Jedoch ist gerade bei schweren Transportgütern darauf zu achten, dass das Umreifungsband auch dieses Gewicht halten kann. Textilumreifungsbänder sind in unterschiedlichen Reißkräften erhältlich und sind max bis  zu 1350 kg belastbar. Die Reißkraft wird für die unterschiedlichen Breiten jeweils angegeben. Im Zweifelsfall, wenn nicht exakt feststeht, wie viel die Palette mit den sich darauf befindlichen Gegenständen wiegt, sollte ein möglichst starkes Textilumreifungsband verwendet werden. Müssen leichte Waren, deren Gewicht feststeht, gesichert werden, kann ein exakt passendes Umreifungsband ausgewählt werden.

Die Umreifung mit dem Textilumreifungsband

Das Umreifungsband wird mit einem Bandspanner  um die Palette gespannt. Der Bandspanner erledigt zwei Schritte hintereinander. Zuerst wird das Textilumreifungsband gespannt und anschließend mit demselben Bandspanner das Band abgeschnitten. Der Bandspanner  ist speziell auf die entsprechenden Größen der Umreifungsbänder ausgerichtet. Verschlossen werden die Bänder mit einer Metallklammer, die die Spannung des Textilumreifungsbandes aufrechterhält und dafür sorgt, dass das Band nicht aufreißen kann.

 Im Einzelfall muss nach der Umreifung des Gegenstandes entschieden werden, ob weitere Umreifungen von Nöten sind. Prinzipiell gilt: je sperriger und schwerer die zu befestigenden Gegenstände sind, desto höher muss die Stärke der Textilumreifungsbänder sein und umso mehr Umreifungen müssen vorgenommen werden. Die Textilumreifungsbänder sind am Zielort einfach mit einem Teppichmesser zu lösen.

Die aus Polyesterfäden hergestellten Bänder sollten jedoch so geöffnet werden, dass sie, wenn sie aufspringen sollten, niemanden verletzen. Häufig lastet ein hohes Gewicht auf den Bändern, sodass diese nach dem Öffnen aufspringen. Damit niemand verletzt wird, sollten diese Bänder immer vom Körper weg geöffnet werden. Zudem ist beim Öffnen darauf zu achten, dass die Waren nicht doch ein wenig verrutscht sind und nach der Öffnung des Bandes herunterfallen. Selbiges gilt für das Verpacken vor dem Umreifen. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass zum Moment der Umreifung die Waren fest und sicher auf der Palette stehen.